Ehrungsvoraussetzungen - Landesverband der Rassegeflügelzüchter Weser-Ems e.V.

Landesverband
Tier- / Artenschutz
Erhaltungszuchten
seit 1892 in Weser - Ems

der Rassegeflügelzüchter
Weser-Ems e.V.
Tier- und Artenschutz
Direkt zum Seiteninhalt

Ehrungsvoraussetzungen

Unser Verband
Für Verdienste auf dem Gebiet der Rassegeflügelzucht verleiht der Landesverband der Rassegeflügelzüchter Weser-Ems e.V. Ehrennadeln in Silber und Gold und ist für die Auszeichnungen des BDRG mit den Ehrennadeln in Silber u. Gold zuständig.
Folgende Voraussetzungen sind zu beachten:


Ehrennadeln des LV Weser-Ems *

a) Silber :
1.) 15jährige Mitgliedschaft in einem örtlichen, zum Landesverband Weser-Ems gehörenden Rassegeflügelzuchtverein,
2.) fortgesetzte hervorragende züchterische Leistungen auf örtlichen oder überörtlichen Ausstellungen oder fortgesetzte große organisatorische Leistungen im Bereich des Landesverbandes Weser-Ems,
3.) Vollendung des 27. Lebensjahres

b) Gold :
1.) 25jährige Mitgliedschaft in einem örtlichen, zum Landesverband Weser-Ems gehörenden Rassegeflügelzuchtverein,
2.) fortgesetzte hervorragende züchterische Leistungen auf örtlichen und überörtlichen Ausstellungen und große fortgesetzte organisatorische Leistungen im Bereich des Landesverbandes Weser-Ems.

Die Mitgliedschaft im Vorstand eines Vereins oder Sondervereins, eines Kreis-verbandes oder des Landesverbandes Weser-Ems zählt doppelt. Ausnahmen von vorstehenden Bestimmungen bedürfen eines besonderen Beschlusses des LV-Vorstandes. Nicht im Landesverband Weser-Ems Organisierte können nach Erfüllung der Voraussetzungen mit den Ehrennadeln des Landesverbandes ausgezeichnet werden.   


Ehrennadeln des BDRG *

a) Silber :
20jährige ununterbrochene Mitgliedschaft oder eine 15jährige Tätigkeit als 1.Vorsitzender, 2.Vorsitzender, Schriftführer, Kassierer oder Zuchtwart.

b) Gold :
35jährige ununterbrochene aktive Mitgliedschaft oder eine 25jährige Tätigkeit als 1.Vorsitzender, 2.Vorsitzender, Schriftführer, Kassierer oder Zuchtwart.

Den züchterischen Leistungen wird bei allen Ehrungen ein hoher Stellenwert beigemessen; d.h. ein Züchter, der zur Verleihung vorgeschlagen wird, muss Erfolge auf Kreis-, Landes- und Bundesebene nachweisen können. Ehrungen mit einer goldenen Nadel sind aktiven Mitgliedern mit großen züchterischen und organisatorischen Leistungen vorbehalten.


Dienst bei der Bundeswehr bzw. Zivildienst zählen als Mitgliedszeit, Mitgliedsjahre aus der Jugend werden angerechnet.

Die Anträge sind in doppelter Ausfertigung auf vorgeschriebenem Formblatt über den Kreisverband einzureichen; bei der goldenen BDRG-Nadel ist ein Passfoto beizufügen. Das Formblatt kann über den Kreisvorsitzenden bezogen werden. Zwischen zwei Ehrungen muss ein Zeitraum von mindestens 3 Jahren liegen. Die Reihenfolge LV-Silber, BDRG-Silber, LV-Gold und danach BDRG-Gold ist einzuhalten.
Bei Abgabe des Antrages bis zum 01.07. eines Jahres erfolgt die Auszeichnung im 2. Halbjahr und bei Abgabe bis zum 01.10. eines Jahres im 1. Halbjahr des Folgejahres.

Ansprechpartner LV: Michael Schratz

___________________________________________________________


Als Krönung einer züchterischen Laufbahn behält sich der Landesverband der Rassegeflügelzüchter Weser-Ems e.V. vor, herausragende Leistungen mit der Berufung zum Meister des Landesverbandes * zu würdigen.
Hierbei sind u.a. folgende Punkte zu beachten:

Voraussetzungen (Auszug)

1. Die zu ehrende Person muss das 55. Lebensjahr vollendet haben und muss mindestens 30 Jahre ununterbrochen Mitglied in einem zum Landesverband Weser-Ems gehörenden Rassegeflügelzuchtverein sein. Sie muss alle Ehrungen des LV und des BDRG in Silber und Gold erhalten haben. Ihr Können als Züchterin oder Züchter muss durch eine erfolgreiche Beschickung unserer LV-Schau Weser-Ems sowie von Bundesschauen belegt sein. Sie muss an Veranstaltungen des LV Weser-Ems teilnehmen und unser Hobby Rassegeflügelzucht in der Öffentlichkeit positiv vertreten.  

2. Die zu ehrende Person muss innerhalb des LV Weser-Ems Vorstandsmitglied eines Ortsvereins, eines Kreis- oder des Landesverbandes oder aber Preisrichter sein oder gewesen sein.

 Der schriftlich begründete Antrag ist mit dem amtlichen Antragsformular durch den für den Ortsverein der zu ehrenden Person zuständigen Kreisverband bis zum 31. Mai eines Jahres beim 1. Vorsitzenden des Landesverbandes einzureichen.

3. Über die Ernennung zum Meister des LV Weser-Ems entscheidet der Gesamtvorstand  in seiner turnusmäßigen Zusammenkunft im jeweils zweiten Halbjahr. Die Ernennung zum Meister des LV Weser-Ems erfolgt bei der Jahreshauptversammlung im jeweils ersten Halbjahr.

* Es gelten stets die aktuell gültigen Bestimmungen und Voraussetzungen.

Zurück zum Seiteninhalt