Hauptversammlung 10.03.2018 - Landesverband der Rassegeflügelzüchter Weser-Ems e.V.

1892 - 125 Jahre - 2017

Landesverband der Rassegeflügelzüchter Weser-Ems e.V.

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptversammlung 10.03.2018

Am 10.März fand in Emsbüren die Verbandshauptversammlung statt.
In etwa 300 Delegierte, Gäste und Interessierte aus dem gesamten Weser-Ems-Raum haben die Weichen für die kommenden Jahre gestellt.

Änderungen gab es im Vorstand, da Michael Schratz (bisland 2.Vorsitzender) und Johannes Müller (Obmann für Öffentlichkeitsarbeit) nicht wieder zur Wahl standen. Die Versammlung bedankte sich für ihr Engagement im Verband und darüber hinaus. Zum neuen 2.Vorsitzenden wurde Jens Tammen aus Südbrookmerland gewählt. Tierschutzbeauftragte ist nun Frau Dr. med. vet. Inken Sander aus Oldenburg.

Mit der höchsten Verbandsauszeichnung, Meister des Landesverbandes, wurden Laurenz Krieger aus Lingen, Werner Hinken aus Lingen und Heinke Steenken aus Berne geehrt. Herzlichen Glückwusch.

Mehrere erfolgreiche Aussteller der letzten Ausstellungssaison, darunter die Weser-Ems-Sieger, wurden ausgezeichnet.

Es wurde festgestellt, dass das Interesse an der Kleintierhaltung, insbesondere bei jungen Familien, zugenommen hat.
"Für die Erhaltungszuchten und dem wichtigen Generhalt alter Geflügelrassen brauchen wir entsprechende Unterstützung und Förderung", sagte der Landesvorsitzende Lars Steenken aus Berne.  
"Die unabhängige Wissenschaft, Politik und zuständige Behörden müssen aus unserer Sicht auch in Geflügelpestzeiten stets die Verhältnismäßigkeit der Mittel wahren." Der Rassegeflügelverband Weser-Ems, mit seinen 4125 Mitgliedern und 579 Nachwuchszüchtern, die für die Gesunderhaltung und dem Wohlergehen der Tiere alles tun und eine unschätzbare Genrerve bewahren, weisen stets auf Probleme hin, die auch durch die Auflagen zur Bekämpfung der Geflügelpest entstehen.

Vorfreude besteht auf die 75.Verbands-Rassegeflügelausstellung, die vom 02. bis 04.November in Emsbüren stattfinden soll.
Zurück zum Seiteninhalt